Link verschicken   Drucken
 

1. Brief

Montag, 16. März 2020, Brief von Pfr. Renner an Diakon Kollmer:

Lieber Hans, 

ich bin sehr froh, dass das Ergebnis der Speichelkultur keine schlimmen Ergebnisse erbrachte. Nach Ansicht des Arztes wirken bei mir keine schwachen Antibiotika, er verschrieb mir sehr starke, so dass ich hoffe, dass das Husten aufhört.

Ich bleibe da bis anfangs Juli und beende zuvor alle meine Projekte und übergebe sauber und geordnet. Nach dem Heimaturlaub fliege ich nach Ghana zurück, um an der Hochzeit meiner Hausfrau teilzunehmen und um ihr Kind zu taufen. Eunis ist jetzt schwanger. Anschließend ziehe ich in Evangelisationszhentrum nach Sunson und übernehme einen leichteren Posten. Ich kann so auch weiterhin die Arbeit in Chamba betreuen (Patenschaften, Studenten).

Heute war die Taufe von 14 Jugendlichen der Abschlussklasse von St. Francis JHS und Erstkommunion. ich habe in Form 3 14 Taufschüler, in Form 2 20, in Form 1 31 Taufschüler/innen, also insgesamt 65. Unsere Wohltäter und Besucher, reduziert um Herrn Helmut Hilmer, der krank wurde, nahmen an der Feier teil. 

Herr Diankon Hofmann taufte und spendete auch 6 Schülern die Salbung für Taufbewerber. In den nächsten Tagen konzentrieren wir uns auf den Aufbau der Solaranlagen.

Gott segne Euch, Euer dankbarer Sepp